Schulgarten

Der Schulgarten soll den Kindern der Minna-Specht-Schule als Ort der Begegnung mit der Natur dienen. Dabei soll das tätige Handeln im Vordergrund stehen, um jahreszeitliche Abläufe im Wachstum der Pflanzen zu erkennen. Wechselwirkungen zwischen Tieren und Pflanzen, klimatische Einflüsse usw. können beobachtet und im Unterricht aufgegriffen werden. Vielfältige Kompetenzen können mit der praktischen Arbeit erworben werden. Das grüne Klassenzimmer als Kommunikationsort ist dabei wichtiger Bestandteil des Schulgartens. Dabei ist die Wichtigkeit der eigenen Tätigkeit besonders hoch zu bewerten, weil Kinder erfahren, wie sie durch eigenes Handeln Vorgänge beeinflussen können.

Derzeit werden die Beete von mehreren Schulklassen, der Vorklasse und der ESB bepflanzt. Mit Unterstützung von Eltern, Kindern und einigen Lehrkräften der Minna-Specht-Schule wird zweimal im Jahr ein Gartennachmittag organisiert, um die Beete für Herbst/Winter bzw. Frühjahr/Sommer vorzubereiten.

Kommentare sind deaktiviert.